Headerbild

Formulare online

Häufig benutzte Unterlagen zum downloaden

Um Ihnen die Anmeldungsformalitäten bei der Einlieferung Ihres Pferdes zu erleichtern bzw. die damit verbundene Zeit zu verkürzen, haben wir einige der häufig benutzten Unterlagen online gestellt. Das ausgefüllte Formular, das die anstehende Untersuchung bzw. Behandlung betrifft, können Sie an uns entweder faxen oder als Scan per E-Mail zuschicken.

1. Stammdatenblatt

Wenn Sie das erste Mal mit Ihrem Pferd unsere Klinik besuchen füllen Sie bitte das vorliegende Blatt vollständig aus. Sie können es dann entweder zur Untersuchung ausgefüllt mitbringen, oder uns schon vorher zukommen lassen. Dasselbe gilt, wenn Sie mit einem neuen Pferd zu uns kommen, oder wenn Ihr Pferd uns von einer dritten Person (Halter, Überbringer, autorisierter Vertreter) vorgestellt wird.

2. Erklärung des Verkäufers

Wenn Sie ein Pferd zu Kaufen beabsichtigen und dafür in unserer Klinik eine Kaufuntersuchung durchführen möchten, benötigen wir zu diesem Termin einige Angaben von dem Verkäufer des Pferdes. Falls der Verkäufer bei der Kaufuntersuchung nicht anwesend sein kann, lassen Sie ihn bitte den vorliegenden Bogen vollständig ausfüllen und gegenzeichnen. Nur mit diesen Angaben ist eine korrekte Untersuchung möglich. Den ausgefüllten Bogen, zusammen mit dem Equidenpass, sollten Sie bitte zum vereinbarten Termin mitbringen.

3. Kaufuntersuchung

Sie möchten ein Pferd kaufen/verkaufen und dafür von unserer Klinik eine „Kaufuntersuchung“ durchführen lassen. Um den Untersuchungsablauf zu optimieren, haben wir uns bemüht in einem Merkblatt Erläuterungen aufzuführen, um Sie als Aufraggeber über wichtige Belange dieser Untersuchung aufzuklären. Zum Beginn der „Kaufuntersuchung“ sollten alle vorhandene „Papiere“ des zu untersuchenden Pferdes (Abstammungsnachweis des Zuchtverbandes, Equidenpass, FEI-Pass, etc.) dem untersuchenden Tierarzt vorliegen. Bitte tragen Sie dafür Sorge, diese zur „Kaufuntersuchung“ mitzubringen, oder falls Sie als Auftraggeber in der Rolle des Käufers auftreten, den Verkäufer darauf anzusprechen.

4. Erste-Hilfe-Workshop

Notfälle passieren zum Glück nicht häufig. Aber für Sie als Besitzer ist es äußert wichtig zu wissen, wie Sie in solch einer Situation richtig handeln und Ihr Pferd bis zum Eintreffen des Tierarztes fachgerecht versorgen. Die Erstversorgung ist ausschlaggebend für den weiteren Therapieerfolg und manchmal sogar lebensrettend. Ab März 2014 bieten wir Ihnen regelmäßig jeden ersten Samstag im Monat einen Erste-Hilfe-Workshop an. Alle interessierten Pferdebesitzer und Pferdefreunde laden wir dazu herzlich in unsere Pferdeklinik ein. Der erste Termin ist am Samstag, den 1. März 2014. Dieser Workshop hilft Ihnen, die häufigsten Notfälle besser einzuschätzen und soll Ihnen als Leitfaden dienen, sich im Notfall richtig zu verhalten. Die Schwerpunkte des Workshops sind praktische Übungen am Pferd unter fachlicher Anleitung und Aufsicht (Messung der Vitalparameter, Einschätzung des Allgemeinbefindens des Pferdes, Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Verletzungen, Nageltritt, Hufrehe, Kolik, Schlundverstopfung; praktische Übungen in der Verbandslehre). Aus diesem Grund ist die Anzahl der Teilnehmer auf 8 Personen begrenzt. Alle Teilnehmer erhalten ein ausführliches Skript, ein Erste-Hilfe-Poster, eine Teilnahmebescheinigung, sowie ein „Erste-Hilfe-Set“. Die Workshops finden in den Räumlichkeiten der Pferdeklinik St. Georg in Trier statt. Das Treffen vor Ort ist jeweils um 09.30 Uhr, mit Kursbeginn um 10.00 Uhr und Ende um 13.30 Uhr. Für das leibliche Wohl während der halbstündigen Pause ist natürlich gesorgt. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Teilnahme. Sie können sich zu einem geeigneten Termin entweder telefonisch unter 0651–9949140 anmelden oder schriftlich per Fax oder Mail (Vordruck in Rubrik „Formulare Online“).